Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Suzuki DR 125 - Forum

Suzuki DR 125 - Forum
Aktuelle Zeit: So 13. Okt 2019, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 15. Mär 2016, 21:15 
Offline

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 22:27
Beiträge: 3
Guten abend. Ich stelle mich kurz vor. Ich heiße florian und komme aus eisenach. Ich habe mir jetzt meine 2te dr gegönnt und war auch schon fleißig am schrauben und austesten was die leistungsoptimierung angeht.an der dr fällt es aufgrund des 2 ventiltriebes und des originalen vergaser etwas schwererspürbare mehrleistung zu erreichen. Ich habe meine jedoch seit letzter Woche ziemlich flott bekommen. Zu aller erst: steuerkette, nockenwelle , Zylinder und kopf inkl. Ventile etc. müssen zu 100 % in Ordnung sein. Nun zum eigentlichen, es gibt von oko (pwk) einen 30mm flachschieber vergaser , wird oft für dirtbikes und roller angeboten. Dieser ist mit der richtigen abstimmung ( bedüsung, nadelstellung und gemischschraube) gold wert. Ich fahre meinen mit einer 110er hd. Nebendüse ist die mitgelieferte von oko drin, wie groß dir war müsste ich gucken. Mit der nadel in der obersten kerbe läuft die schon recht gut. Der anzug ist um klassen besser. Jedoch muss der deckel vom luftfilter weichen oder zumindest bearbeitet werden in form von löchern etc. Ich fahre ein 14er ritzel, und eine bearbeitete auspuffanlage (leer mit reduzierung im endrohr damit es nicht zu laut wird, das ansauggeräusch ist schon
übertrieben genug). Desweiteren werde ich nächste Woche noch 1-2 millimeter am kopf runterdrehen um die kompression zu erhöhen. ( Achtung , die steuerzeiten könnten sich verändern und müssen in form von langlöchern in dem zahnrad der nockenwelle korrigiert werden). ich werde gerne über die nächsten Schritte berichten. Bei fragen stehe ich euch auch zur Verfügung. Lg florian


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mär 2016, 07:47 
Offline

Registriert: Di 22. Sep 2015, 20:10
Beiträge: 5
Hallo Flo,

interessantes Thema habe ich auch mal versucht zu starten, kamen aber wenige Reaktionen.
Grund war meinem Sohn war die DR zu lahm da die Kollegen alle Zweitakter fahren, so haben wir eine Vater- Sohn Wette gestartet. Die DR auf min. 15 PS zu bringen.
So zu den Daten:
• Testobjekt ein GN Motor, da orig. Motor mit 14000 Km zu schade.
• 150 ccm Zylinder mit Kolben. Für noch mehr Hubraum müsste Gehäuse gespindelt werden.
• Nockenwelle umgeschliffen Einlass: 8,7 mm Auslass 8,1 mm. Ventilhub im OT E: 2,9 A: 2,5. Vielmehr war nicht möglich da man die Berührungspunkte von Kipphebel und Nocken beachten muß.
• Am Z-Kopf die Kanäle bearbeitet und ein 32 mm Einlassventil eingepasst. Ist vom Dacia da es auch einen 5,5 mm Ventilschaft hat wie das orig. Ventil. Das 32 mm Ventil muß aber gekürzt werden und der Nut für die Ventilkeile gestochen werden.
• Aufgrund des 32 mm Ventils mußte der Kolben angepasst werden da im OT sonst das Ventil mit dem Kolben in Kontakt gekommen wäre.
Ich hoffe am WE den ersten Probelauf starten zu können. Wenn dieser Erfolgreich war kommen die Abstimmungsarbeiten. Vergaser etc.
Langlöcher habe ich auch in das Nockenwellenrad gefräst (ist aber sauhartes Material) war aber nicht nötig.
Diese Arbeiten sind nur möglich gewesen weil zum einen mein Hobby und zum anderen meine Kollegen im historischen Motorsport engagiert sind. Somit Maschinen und Knowhow da sind.
Wenn du wirklich Leistung haben willst für die Strasse dann Zweitakter.
Ich werde mich aber am WE melden wie es (er) gelaufen ist.
Viel Erfolg mit deinen Bemühungen. Die Sache mit dem Vergaser hört sich sehr interessant an.

Gruß Mike


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 21. Mär 2016, 09:44 
Offline

Registriert: Di 22. Sep 2015, 20:10
Beiträge: 5
Hallo,

hier wie geschrieben ein Update.
Bis 4000 upm zieht gut an.
Von 4000 upm bis 7500 upm ruckeln, stottern, lies auch nicht durch umhängen der Nadel veränden.
Ab 7500 upm bis 12000upm (12000nur einmal ganz kurz) zieht wie sau.
Testfahrt alleine (90 Kg) knapp 120 Kmh in der Ebene aufrecht sitzend.
Zu zweit (160 Kg) 105 Kmh in der Ebene aufrecht sitzend.
Für den Anfang gute Ausgangsbasis.
Nächste Maßnahme, 30 mm Flachschieber & Düsensätze, Übersetzung etwas kürzer.
Negatives gibt es auch, Ventiltriebgeräusche (wie eine wildgewordene Nähmaschine) ist wahrscheinlich dem Nockenprofil geschuldet.
Gruß Mike


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Jul 2016, 11:13 
Offline

Registriert: Di 26. Jul 2016, 10:31
Beiträge: 2
Hallo du Leute,

Erstens, wann Ich schreibefehler mache, dan entschuldigen Sie mich, Deutsch ist meine 3te sprache.

Moin zum DR125 tuning ( Leistungssteigerung), Ich habe ein unternehmen gefunden, die auch nockewelle usw macht für den alte DR, aber Ich gehe davon aus, die motoren sind baugleich ?
Wann nicht, die machen auch nockewellen auf frage, reden aber English..
Mann redet auch eine bessere kolben, ventilfedern, usw zü brauchen. Normalerweise ists auch bessere die lagerung von pleuel zu erneuen.
Man kan dass auch selber machen, wann man die teilen bekomst, ich hab's ofters gemacht mit Suzuki 4 cylinder ( gsx/gsxr)

http://www.webcamshafts.com/index.html

Hoffe Euch da auch weiter mit zum hilfen. Bin auf der suche nach eine 125 für familien.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Jul 2016, 11:24 
Offline

Registriert: Di 26. Jul 2016, 10:31
Beiträge: 2
Mschultz,

Wie ist gelaufen mit den Flachschieber ? Zu gross kann auch negatif gehen, da man muss genug geschwindigkeit haben in die durchlass des vergaser, den motor konnte zweifeln, aka hackeln, etc.
Ich hatte ein Mikuni rundvergaser 34/36 ? auf meine Zundapp, mit 80cc Polini tuning kit, also, das ist dan fast gleich an 160ccT, und hatte dass gleiche problem, wann noch nicht im +5000rpm.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Okt 2018, 15:45 
Offline

Registriert: Do 11. Okt 2018, 14:45
Beiträge: 5
Wohnort: Singen
Hallo
Ich aktiviere diesen alten Thread weil ich Ihn sehr interessant finde.
Ich wohne in Singen und habe u.a. eine Suzuki GS 125, die ich auf Scrambler-Optik umgebaut habe, mit dem gleichen Motor wie euere DR125.
Ich möchte ein bisschen mehr Leistung aus dem Motor kitzeln und versuche das ohne Änderungen der Motormechanik (also größerer Kolben/Zylinder, mehr Verdichtung usw.) zu erreichen.
In diesem Thread habe ich gelesen dass der 30mm Flachschiebervergaser von OKO was bringen kann.
Da es den für 55€ gibt und ich auch einige Erfahrungen mit Vergaserabstimmungen habe werde ich das auprobieren.
Man macht sich (das habe ich bei Vergaserabstimmungen gelernt) bei der Vergaserabstimmung weniger Arbeit wenn man sich mit den Düsengrößen nach den Erfahrungswerten anderer richtet die, wie hier, das selbe umgebaut haben.
Es wäre sehr hilfreich wenn mir jemand (am besten der Threadstarter) die Größe der Nebendüse, Einstellung der Gemischschraube und zur Sicherheit nochmal die Größe der Hauptdüse und die erfolgten Änderungen am Luftfilterdeckel/kasten mitteilen könnte. Das würde mir echt helfen!
Wenn es sonst noch andere Tuningmaßnahmen gibt die ohne Änderungen der Motormechanik etwas bringen bin ich auf diese auch sehr gespannt.
Danke für alle Antworten, frohes Schrauben und sicheres Fahren!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz